Haus & Region entdecken

Geschichte des Anwesens

Marx Hiltbrand von Hiltbrandseck, ein hoher Beamter der Pfalzgräflichen Verwaltung und seit 1528 Landschreiber des Oberamtes Neustadt unter Kurfürst Ludwig V, ist der erste urkundlich erwähnte Besitzer von Schlößchen Hildenbrandseck, das 1573/74 im Stil der Renaissance erbaut wurde. Jahrhundertelang lag das Anwesen zwischen den Dörfern Königsbach und Gimmeldingen, umgeben von Weinbergen, am Südufer des Erlenbachs, der einst die Grenze zwischen der Kurpfalz und dem Hochstift Speyer bildete. Im frühen 19. Jahrhundert (1803) als Nationalgut versteigert, erfuhr das Schlösschen in den folgenden Jahrzehnten erhebliche bauliche Veränderungen und Erweiterungen. Heute präsentiert sich der denkmalgeschützte Komplex als zweiflügelige Anlage, die von 2007 bis 2012 durch Familie von Oettingen umfassend restauriert wurde.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite

Die Presse hat die Restaurierung des Schlößchens begleitet – Artikel aus der Rheinpfalz:

11.09.2008: Der Geschichte auf den Grund gegangen
16.09.2008: Kein Schädling, den es nicht gibt
20.04.2009: Engelchen zugeflogen
10.09.2010: Fortschritt langsam, dafür aber sicher
16.06.2011: Schlussspurt für das Schlössel
27.03.2013: Übernachten im Denkmal
09.11.2013: Glücksspirale und weitere Glücksfälle
„Privatissimo! Sieben der schönsten Privatunterkünfte in der Pfalz“ erschienen im Pfalzclub Magazin, Sommerausgabe 2014
04.12.2014: Ruhe – ganz von allein
Video: 15.06.2015: Denkmalpreis für Schlösschen Hildenbrandseck
20.06.2015: Schönheit im Alter

Die Pfalz: Wein – Natur – Kultur

Wein, Feigen, Mandelbäume und Esskastanien gedeihen im milden Klima der Deutschen Weinstraße. An jedem Wochenende finden Weinfeste statt. Das Biosphärenreservat Pfälzer Wald-Nordvogesen lockt Wanderer und Radfahrer mit seiner grandiosen Naturkulisse. Die kulturellen Schätze liegen in Sichtweite: Das Hambacher Schloss, die alte Reichsstadt Speyer mit dem mächtigen Kaiserdom (UNESCO-Weltkulturerbe), Neustadt mit seiner historischen Altstadt und seinen umliegenden Weindörfern. Die Pfalz ist eine deutsche Seelenlandschaft. Und Frankreich ist ganz nah… Entdecken Sie die Region mit ihren vielfältigen Möglichkeiten für Genießer und Aktive:
www.gimmeldingen.de
www.deutscheweinstrasse-pfalz.de
www.pfalz.de

Einen Ausflug wert

Neustadt an der Weinstraße (Historische Fachwerk-Altstadt)

5 km

Deidesheim (malerisches Weinbau-Städtchen, Cittaslow)

5 km

Hambacher Schloss (Wiege der deutschen Demokratie)

9 km

Edenkoben (Villa Ludwigshöhe, Max Slevogt-Ausstellung)

18 km

Bad Dürkheim (Burgruine Hardenburg, Klosterruine Limburg)

11 km

Speyer (Romanischer Kaiserdom, historische Altstadt)

30 km

Burg Trifels (Reichsburg der Staufer / Kaiserburg)

43 km

Schwetzingen (Barock-Schloss und Schlossgarten)

44 km

Worms (Kaiserdom, Nibelungenstadt, Jüdisches Worms)

46 km

Heidelberg (Renaissance-Schloss, Universität, Altstadt)

52 km

Wissembourg / Elsass, Frankreich

54 km

Strassbourg / Elsass, Frankreich

111 km

Für Aktive

Wandern – In der Pfalz warten viele tausend Kilometer Wanderwege darauf entdeckt und erkundet zu werden – davon mehr als 800 Kilometer Prädikatswanderwege. Ob in der Rheinebene, im Pfälzerwald, entlang der Deutschen Weinstrasse oder im Pfälzer Bergland und am Donnersberg, wer in der Pfalz wandert, kann zwischen vielen Landschaftstypen und Wanderwegen wählen. Der Prädikatswanderweg „Pfälzer Weinsteig“ liegt vor unserer Haustür, ebenso wie viele weitere Premium-Wanderwege. www.pfaelzer-wanderwege.de

Radfahren – Die Pfalz ist ein Paradies für Radfahrer – und Sie haben die Wahl: 23 überregional bedeutsame Radwege mit fast 1500 Kilometern Streckenlänge laden in der Pfalz zum Radfahren ein. www.pfalz.de/freizeit-und-erleben/radwege-in-der-pfalz

Mountain Bike – Die fein gegliederte Mittelgebirgslandschaft des Pfälzerwaldes mit ihrem feinmaschigen Wegenetz bietet optimale Voraussetzungen für anspruchsvolle Mountainbiker. Abwechslung und Höhenmeter, knackige Uphills, anspruchsvolle Querfahrten, rasante Downhills … Besonderes Highlight ist der Mountainbikepark Pfälzerwald mit über 300 km ausgeschilderten Strecken aller Schwierigkeitsgrade. www.mountainbikepark-pfaelzerwald.de

Klettern – »Klettergarten an der Heidenburg« im ehemaligen Gimmeldinger Gemeindesteinbruch mit rund 80 verschiedenen Routen in den Schwierigkeitsgraden 1 bis 9. myclimb.de/content/topofuehrer-gimmeldingen

Golf – Attraktive Golfplätze liegen ganz in der Nähe: www.gc-pfalz.de, www.golf-absolute.de/dackenheim/, www.golfpark-kurpfalz.com